Michael Jackson ist tot

Nach unten

ok Michael Jackson ist tot

Beitrag  Admin am Fr 26 Jun - 11:43

Heute morgen das Top Thema:

Der King of Pop Michael Jackson stirbt in der Nacht (MEZ)
an plötzlichem Herzversagen.
Sein Privatarzt und herbeigerufene Notärzte kämpfen
über eine Stunde um das Leben des Sängers. VERGEBLICH!

Spekuliert wird unter anderem über eine Überdosis
Medikamente, die er wegen alten Verletzungen bekam.
Aber die genaue Todesursache soll nun in einer heute
stattfindenden Obduktion geklärt werden.
Allerdings wird wohl laut Medienberichten erst in ein
paar Tagen mit dem Ergebnis gerechnet.

Die ganze Welt trauert um einen der ganz großen des
Popgeschäftes. Seine anstehende Abschiedstour mit über
50 geplanten Konzerten wird nun leider nicht mehr
stattfinden.

Wir werden ihn niemals vergessen!

_________________
Liebe Grüße
Eure Admin Crazy
avatar
Admin
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 01.01.70
Alter : 46
Ort : Siegerland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

ok 1,6 Millionen Bewerber für die Trauerfeier von Michael Jackson

Beitrag  Admin am So 5 Jul - 21:17

Los Angeles (dpa) - Einen einzigartigen Fan-Ansturm hatte Michael Jackson bereits mit seinem geplanten Comeback im März ausgelöst. Schon am ersten Tag des offiziellen Verkaufs für seine 50 Londoner Konzerte waren alle Tickets vergriffen, eine Million Menschen wollten den «King of Pop» live erleben.

Nach seinem Tod hat sich Jackson jetzt noch einmal übertroffen. 1,6 Millionen wollten am Dienstag bei einer Trauerfeier in Los Angeles von dem Megastar Abschied nehmen. So viele Menschen hatten sich nach Auskunft eines Sprechers der Jackson- Familie bis zum Anmeldeschluss am Sonntagmorgen 3.00 Uhr MESZ in einer Online-Lotterie um Karten beworben.

Ein wahres Glücksspiel: Der Run auf die Tickets ließ die Server in die Knie gehen, eine halbe Milliarde «Hits» in den ersten 90 Minuten, rund 12 000 Klicks auf die Webseite pro Sekunde. Auch die schlechten Gewinnchancen konnten den Ansturm nicht bremsen. Bis Montagnacht sollten die Bewerber per E-Mail erfahren, ob sie zu den 8750 Glücklichen gehören, die jeweils zwei Eintrittskarten erhalten. 11 000 Fans können die Trauerfeier im Staples Center erleben, 6500 müssen mit einer Live-Übertragung im nahe gelegenen Nokia-Theater vorlieb nehmen.

Eine Megashow mit Superstars und weltweiten Live-Schaltungen, mehr als 750 Millionen Zuschauer am Bildschirm und vielleicht eine Million Schaulustige in den Straßen von Los Angeles? Pausenlos wird über Jacksons Finale spekuliert, und doch tappten die US-Medien am Sonntag noch im Dunkeln. «Dreamgirls»-Star Jennifer Hudson werde auf der Bühne stehen, brachte der Sender CNN in Erfahrung, andere machten mit Namen wie Elizabeth Taylor, Diana Ross und Paul McCartney auf. Doch bestätigen wollten die Veranstalter und Jacksons Familie nichts. Fest steht nur: Die Feier soll um 19.00 Uhr MESZ in dem 20 000 Menschen fassenden Sport- und Konzertstadion in Downtown Los Angeles beginnen, wo Jackson noch einen Tag vor seinem Tod für die Londoner Konzerte geprobt hatte.

Ob die Fans Jacksons aufgebahrten Leichnam zu sehen bekommen, ist ebenso ungewiss. Das hätte die Familie noch nicht entschieden, so fachte Sprecher Ken Sunshine das Rätselraten noch an. Mit Barrikaden und Satelliten-Wagen haben Polizei und TV-Reporter am Forest Lawn-Friedhof in Hollywood vorsichtshalber Stellung bezogen. Hier könnte Jackson im Familiengrab, wo schon seine Großmutter liegt, beerdigt werden. Jacksons Bruder Jermaine zufolge will sich die Familie vor dem öffentlichen Abschied mit einigen handverlesenen Gästen an einem unbekannten Ort zu einer kleinen privaten Zeremonie treffen.

Die Show-Veranstalter versicherten unterdessen, es werde keinen Trauerzug durch die Stadt geben. Polizei und Stadtverordnete wollen riesige Menschenmengen in den Straßen um jeden Preis verhindern. Das ganze Viertel um das Staples Center werde abgesperrt, so die Warnung. Die Abschiedsfeier solle «sicher und ruhig» über die Bühne gehen. Nur mit Eintrittskarte gibt es Zugang, alle anderen sollten die Zeremonie zu Hause am Bildschirm verfolgen. Daran glaubt indes niemand so recht.

Alles rüstet sich auf einen Abschied der Superlative mit zehntausenden Fans, wie es einem «King of Pop» gebührt. Als 1977 der «King of Rock'n'Roll», Elvis Presley, zu Grabe getragen wurde, säumten in Memphis (US-Bundesstaat Tennessee) etwa 80 000 Fans den Weg. Zwanzig Jahre später schauten sich zwei Millionen den Trauerzug für die tödlich verunglückte Prinzessin Diana in London an.

Er frage sich, ob das Staples Center in Los Angeles wohl groß genug für seinen kleinen Bruder sei, sagte Jermaine Jackson in einem CNN-Interview. Die Familie hätte viele Orte für eine Abschiedsfeier ins Visier genommen, darunter auch das Washington Monument. «Es gibt keinen Platz, der wirklich groß genug ist», trumpfte der Bruder auf.

Dem pausenlosen Medien-«Hype» um Jackson seit dem plötzlichen und noch unerklärten Tod des Sängers am 25. Juni im Alter von 50 Jahren kann man sich kaum entziehen. Zwar klagten jüngst bei einer Umfrage 63 Prozent der US-Bürger über eine zu massive Berichterstattung, doch gleichzeitig räumten 80 Prozent der Befragten ein, dass sie die News gespannt verfolgten. Am Dienstag wird Michael Jackson wieder alle Blicke auf sich ziehen.

Quelle: Yahoo News

_________________
Liebe Grüße
Eure Admin Crazy
avatar
Admin
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 01.01.70
Alter : 46
Ort : Siegerland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

ok Re: Michael Jackson ist tot

Beitrag  Admin am Di 7 Jul - 22:05

Die bewegende Trauerfeier für Michael Jackson im Staples Center
in Los Angeles ist so eben zu Ende gegangen.
Es war ein, wie ich finde, sehr emotionaler, angemessener Abschied
für den King of Pop, der immer in den Herzen der Menschen
auf dieser Welt bleiben wird.

Und da mir im Moment ehrlich gesagt, die richtigen Worte fehlen
habe ich hier ein kleines Gedicht, das genau die richtigen
Worte beschreibt:


Ein kleines Vergißmeinnicht

Was ich geben kann, gebe ich von Herzen
und es erweckt in mir ein Glücksgefühl.
Wenn ich helfen kann, tue ich es gerne.
Das ist so meine Art und das macht mich
stark.
Denn so ein kleines Vergißmeinnicht
gibt vielen Träumen Flügeln.
Erfüllt die Herzen mit Zuversicht
wie einen leeren Krug mit Wein.
Denn so ein kleines Vergißmeinnicht
kann wie ein rettender Strohhalm sein,
der Halt und Geborgenheit verspricht.
Was man täglich hat, schätzt man oft zu
wenig
doch niemand kann der Wirklichkeit
entflieh'n.
Nur wer Liebe sät, wird auch Liebe ernten
und füllt die leere Hand die sich entgegen
streckt.

Begegnet man jemanden wie Dir,
erkennt man dass man an der Welt nicht
verzweifeln muss.
Solange es Menschen wie Dich gibt,
geht die Sonne niemals unter !


Ruhe in Frieden, Michael, wir werden dich
niemals vergessen.

_________________
Liebe Grüße
Eure Admin Crazy
avatar
Admin
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 01.01.70
Alter : 46
Ort : Siegerland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

ok Re: Michael Jackson ist tot

Beitrag  Admin am Di 7 Jul - 22:11

und hier sind nun noch ganz aktuelle News und Hintergründe zur
Trauerfeier:

Popstars und Schauspieler aus aller Welt
haben dem verstorbenen Popstar Michael Jackson in einer bewegenden
Trauerfeier die letzte Ehre erwiesen. Hunderttausende verfolgten im Fernsehen
und im Internet das mediale Großereignis im Staples Center in Los
Angeles. Zum Abschluss der Trauerfeier verabschiedete sich die
elfjährige Tochter Paris Jackson mit den Worten "Daddy war der beste
Vater" vom "King of Pop".

Begleitet vom Gesang eines Gospel-Chors wurde Jacksons Leichnam in einem vergoldeten und mit roten Blumen geschmückten Sarg in das Staples Center getragen. "Michael war ein Gigant und eine Legende der
Musikindustrie", hieß es im Kondolenzschreiben des südafrikanischen Ex-Präsidenten und Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela, die der US-Sänger Smokey Robinson zu Beginn der Ehrenveranstaltung verlas. "Wir trauern mit Millionen Fans weltweit."


Auch die Souldiva Diana Ross, der Jackson für den Fall des Todes seiner Mutter das Sorgerecht
für seine drei Kinder übertragen hat, sendete aus der Ferne letzte
Worte an den verstorbenen "King of Pop": Sie habe sich entschieden
"innezuhalten und zu schweigen", hieß es in ihrer Nachricht.Viele
vor allem schwarze Künstler ließen die Musik sprechen, um sich von
ihrem Idol und Kollegen zu verabschieden. Der Sänger Lionel Richie sang
auf der in blaues Licht getauchten Bühne "Jesus is Love", die Sängerin
Queen Latifah verabschiedete sich mit einem Gedicht von ihrem Idol. Mariah Carey interpretierte den Jackson-Five-Hit "I'll be there" und beendete ihren Song mit den Worten "We'll miss you" (Wir werden dich vermissen).American-Idol-Gewinnerinund Schauspielerin Jennifer Hudson sang in einem weißen Kleid Jacksons
Hit "Will you be there", sein Bruder Jermaine performte den Schmusesong "Smile" - an der rechten Hand trug er dabei als Hommage an seinen Bruder einen weißen Handschuh.Auch Stevie Wonder und Jacksons Freundin Brooke Shields waren in die vollbesetzte Halle in Los Angeles gekommen, in der Jackson bis kurz vor seinem Tod am 25. Juni noch für die anstehenden Comeback-Konzerte geprobt hatte. Jacksons Kinder und viele enge Freunde des Popstars verfolgten die Zeremonie aus der ersten Reihe. Die Angehörigen hatten sich vor der öffentlichen Trauerfeier auf dem Forest-Lawn-Friedhof vom "King of Pop" verabschiedet.Jacksons enge Freundin Elizabeth Taylor blieb der Zeremonie ebenso wie Diana Ross fern, weil sie in aller Stille um ihren Freund trauern wollte.
"Wie ich fühle bleibt zwischen uns", verbreitete sie über den
Internetdienst Twitter. "Ich kann nicht Teil dieses Tamtam sein."Für
die Zeremonie in der Arena waren 11.000 kostenlose Eintrittskarten
verlost worden, 6500 weitere wurden für die Live-Übertragung im
benachbarten Nokia Theatre ausgegeben. Rund um das Staples Center
stellte die Polizei in Los Angeles 1400 zusätzliche Beamte bereit.


Quelle: Yahoo News

_________________
Liebe Grüße
Eure Admin Crazy
avatar
Admin
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 01.01.70
Alter : 46
Ort : Siegerland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

ok Re: Michael Jackson ist tot

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten